Covid-19 Kundeninformation
Das Ladengeschäft ist wieder geöffnet! Weitere Infos findest du hier

Ich habe mich mal an ein weiteres Respect Panel gemacht. Diesmal für einen hervorragenden Airbrusher aus Oldenburg: Matthias Miethke.

Respect Panels sind eine Form der Anerkennung zwischen Künstlern und werden grundsätzlich verschenkt. Wie auch dieses Kunstwerk, werden sie meist auf Alu Verbundplatten geschaffen. In meinem Fall ist das Format diesmal 20 x 30 cm. Die Platte ist bereits schwarz, somit erspare ich mir das Grundieren.

Bild übertragen

Da ich mit Alphanamel Farben arbeiten werden, brauche ich das Panel nicht anzuschleifen. Die Farben sind auf Emaille-Basis und haften nach dem Trocknen sehr gut.

Für die Übertragung meiner Vorlage verwende ich Saral Papier. Das ist ein wachsbeschichtetes Papier, das direkt auf den Untergrund gelegt wird. Darauf kommt dann meine Vorlage, die ich sachte mit einem Bleistift nachzeichne. Durch das Saralpapier überträgt sich die Zeichnung damit auf den Untergrund. Saral Papier gibt?s in mehreren Farben; hier habe ich es in Rot benutzt.

Ich hoffe es ist einigermaßen erkennbar...leider ist das Foto etwas unscharf geraten.

Erste Pinselstriche

Erste Pinslstriche und Details des Respect Panels

Die Alphanamel Farben habe ich entsprechend verdünnt. Die Konsistenz stelle ich mir immer so ein, dass sich die Farbe gut pinseln lässt, aber immer noch genügend deckt.

Als Pinsel kommt bei mir der Scroller in der Größe 3 von Kafka zum Einsatz. Ich finde den Pinsel ideal für Rundungen.

Besonders praktisch finde ich, dass trotz der Trocknungszeit von ca 8 Stunden, eine Nass in Nass Verarbeitung der Farben möglich ist, ohne dass sie ineinanderlaufen. So kann ich recht zügig arbeiten.

Blattgold anlegen

Für den Respect Schriftzug und mein Logo nutze ich echtes Blattgold. Dafür nutze ich Sturmgold, also Gold das bereits auf einem Trägerpapier aufgezogen ist. Das kann ich wunderbar aufdrücken, ohne dass es zerfällt.

Anlegen von echtem Blattgold

Als Anlegemittel habe ich mich für Mixtion entschieden. Im Prinzip funktioniert es aber mit jeder Anlegemilch. Das Anlegeöl hab ich mit einer Stumpfhose abgezogen damit ich eine gleichmäßige Struktur bekomme. Nach ca 30 Minuten ist es dann soweit, das Blattgold wird aufgedrückt und nach 2 Stunden Trocknungszeit konnte ich es mit einem weichen Pinsel abfegen.

Das fertige Werk

Das fertige Respect Panel

Nachdem das ganze Panel ausreichend durchgetrocknet war, konnte ich es versenden. Das war wieder ein echt geiles Projekt und ich freue mich bereits auf das Nächste!

Komm mich doch bei Facebook oder Instagram besuchen, da findest du noch mehr meiner Projekte. Bis bald!

Sag uns deine Meinung und hinterlasse uns gerne ein Kommentar!